Kalender

Programmheft zum pdf-Download: illu2-Programmheft
Der Onlinekalender hat neben der Posterboardfunktion auch eine Agendaübersicht oder Sortierung nach Kategorien.

Jun
27
Sa
Peter Gaymann. Kunst kommt von Kaufen @ Museum für Neue Kunst
Jun 27 um 10:00 – Okt 25 um 17:00
Peter Gaymann. Kunst kommt von Kaufen @ Museum für Neue Kunst | Freiburg im Breisgau | Baden-Württemberg | Deutschland

2015 feiert das Museum für Neue Kunst sein 30jähriges Bestehen und Peter Gaymann, vielseitiger Cartoonist mit Freiburger Wurzeln, seinen 65. Der ideale Zeitpunkt für eine gemeinsame Geburtstagsausstellung, die die Institution Museum und den Kunstbetrieb mit viel Humor unter die Lupe nimmt.

Museum und Cartoon hinterfragen, reflektieren, formen, vermitteln und bewerten gesellschaftliche Themen neu – auf unterschiedliche Art und Weise. Die Anforderungen an zeitgemäße Museen und gelungene Cartoons sind die gleichen: Populär aber nicht oberflächlich zu sein – ein schwieriger Spagat. Denn Kunst lebt von der Rezeption und Cartoons davon, dass ihr Witz verstanden wird. Für beide gilt: Sie unterschätzen ihr Publikum nicht…

Im Rahmen der Ausstellung finden weitere Events statt:

Offenes Atelier Peter Gaymann zeichnet in der Ausstellung und verkauft Cartoons am laufenden Meter. 20. bis 23.10., jeweils 14 bis 17h. Keine Anmeldung nötig.

Cartoon_Werkstatt offen für alle: Zu den Ausstellungszeiten können die BesucherInnen in der Werkstatt selbst aktiv werden.
Immer mittwochs, samstags und sonntags betreut mit Tipps und Tricks von Studierenden der PH Freiburg. Jeweils 14h bis 17h. Keine Anmeldung nötig.

Live-Zeichnen mit Peter Gaymann, Christoph Härringer und Gästen. Do, 22.10., 20h

Workshop Cartoon-Zeichnen mit Peter Gaymann, Sa, 24.10., nähere Infos hier

Kurzführung mit Peter Gaymann, Mi, 21.10., 13h bis 14h

Sep
18
Fr
Graphic Novel – Arne Bellstorf & Luke Pearson @ Kunstverein Freiburg
Sep 18 um 12:00 – Nov 1 um 18:00

Der Kunstverein präsentiert den Verlag Nobrow, der einige der ambitioniertesten und wegweisendsten Comics aus Großbritannien verlegt. Im Zusammenhang mit dem Ausstellungsprogramm, wird diese Präsentation Gelegenheit bieten, Aspekte der gewohnten Grenzen zwischen populärer und bildender Kunst zu hinterfragen.

Gezeigt werden Arbeiten von Luke Pearson und Arne Bellstorf.

Di – So 12 – 18 Uhr
Mi 12 – 20 Uhr
Donnerstags gratis
Montags geschlossen

Arne Bellstorf, Tagesspiegel Berlin 2011

Arne Bellstorf, Tagesspiegel Berlin 2011

Luke Pearson

Luke Pearson, Nobrow Verlag

Okt
5
Mo
illu² Kinderbuch-Illustration
Okt 5 um 10:00 – Okt 27 um 17:00
illu² Kinderbuch-Illustration

Bilderbuch- und Jugendbuchillustration ist die im Bewusstsein der meisten Menschen wahrscheinlich bekannteste Pattform für Illustration in Deutschland.
Illustratorinnen und Illustratoren haben hier spätestens seit Maurice Sendaks »Wo die wilden Kerle wohnen« alle Freiheit des Ausdrucks um sich ihren jungen Lesern und Betrachtern zu nähern.
Die Sparkasse Kirchzarten zeigt in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Kirchzarten eine Auswahl der Bilderbuchillustratorinnen Adel Kovac-Ehret, Heike Treiber und Alexandra Junge (Raum Freiburg) mit deren Originalarbeiten.

Vernissage: Freitag, 2.10., 18h

Okt
22
Do
Mystery House / Sarah Schneider @ Carl-Schurz-Haus
Okt 22 um 09:00 – Dez 8 um 18:30
Mystery House / Sarah Schneider @ Carl-Schurz-Haus | Freiburg im Breisgau | Baden-Württemberg | Deutschland

Eine Ausstellung von Zine-Zeichnungen der Pittsburgher Künstlerin Sarah Schneider.

Die Pitttsburgher Künstlerin Sarah Beth Schneider präsentiert eine Auswahl von Werken die sie mit feinem Bleistift für verschiedene Zines angefertig hat, u.a. Mon Valley, 2AM, and Doubt. Ihr Werk, das sich mit den Grenzen bechäftigt, denen man im täglichen Leben begegnet, lässt gleichzeitig immer wieder farbliche Lichtblicke aufblitzen.
Schneider ist Absolventin der New York University und des Maryland Institute of Art. Ihre Arbeiten waren bereits im Chicken Box Art Space in Baltimore, in der Gray Gallery in Winchester (Virginia) sowie im zeitraumexit Mannheim zu sehen.

Vernissage: 22.10., 19h, in Anwesenheit der Künstlerin

Sarah Beth Schneider gibt am 24.10. auch einen Workshop zum Thema Zine-Gestaltung. Nähere Infos zu Kosten und Anmeldung hier.

Okt
23
Fr
Vernissage illu² @ hKDM
Okt 23 um 19:00
Vernissage illu² @ hKDM | Freiburg | Baden-Württemberg | Deutschland

Zum öffentlichen Auftakt des 11-tägigen Festivals am Freitag, den 23. Oktober 2015 um 19 Uhr in der hKDM, Haslacher Straße 15 wird die „illu² Portfolioschau“ gezeigt, die einen Einblick in die regionale Illustratoren-Szene gibt.
BesucherInnen erfahren an diesem Abend mehr über die vielseitige und hochkarätige Illustration „made in Freiburg“ und können die Gelegenheit nutzen, direkt mit den IllustratorInnen zu sprechen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Rektor Prof. Steffen Rümpler wird Samuel Dangel (Kulturamt Freiburg) ein Grußwort halten.
Am Ende spricht Dirk Görtler ein paar erklärende Worte zu illu².

An diesem Abend wird es in der hKDM einen Verkaufsstand geben, bei dem sich Gäste mit Comic-Produktionen aus Freiburg und/oder Illustrationen in Form von Prints sowie anderen Objekten aus unterschiedlichen Ateliers eindecken können.

Okt
24
Sa
The Grace of Urban Jungle @ Kulturaggregat
Okt 24 um 00:00 – Nov 1 um 19:00

Von der Illustration hin zur Wand, eine Reise durch den urbanen Dschungel.
Das kulturaggregat e.V. präsentiert im Zwischennutzungsprojekt August 2 von ausgewählten Künstlern: den Entwicklungsprozess von der Skizze bis hin zum fertigen Mural.

Vernissage am Samstag, 24.10.
Dauer: 24.10 – 01.11.2015
Montag bis Samstag 14.00 bis 20.00 Uhr

illu² Portfolioschau @ hKDM
Okt 24 um 10:00 – Nov 1 um 17:00

IllustratorInnen aus der Region stellen im Foyer der Hochschule ihre Portfolios vor. Gezeigt werden Arbeiten aus den verschiedensten Bereichen der Illustration.

Mit dabei sind z.B. Thomas Braun, Tobi Göldner, Chris Langohr, Marsen Angler, Christian Roth, Wolli Ruf, Fernando Rossia, Tilmann Waldvogel, Julia Weinmann u.v.m.

Vernissage Freitag, 23.10., 19.00 Uhr

Verweht & Verwachsen @ Weingut Andreas Dilger
Okt 24 um 18:00 – Nov 15 um 14:00
Verweht & Verwachsen @ Weingut Andreas Dilger | Freiburg | Baden-Württemberg | Deutschland

Fünf Tage im August haben sich zwölf Kunstschaffende im Herzen Freiburgs zusammengefunden, um zu zeichnen, zu skizzieren, sich auszutauschen und lokal inspirierte Geschichten zu kreieren.
Die Ausstellung präsentiert die in der Werkstatt entstandenen Comic-Reportagen, Comic-Essays und visuellen Bildergeschichten.
Tilmann Waldvogel, Ludmilla Bartscht, Katrin Bauer (Freiburg), Sandra Kertscher (Ettenheim), Natalis Lorenz (Neckarsulm), Simone Baumann (Zürich),
Nadia Bader & Gabriel Andres (Olten), Gregor Wiggert (Hamburg), Silke Müller (Linz), Daniela Heiny (Braunschweig), Lisa Frühbeis (Augsburg)

Vernissage: Sa., 24.10. um 19.00 Uhr

25.10. So 15.00 – 20.00 Uhr
26.10. Mo 15.00 – 20.00 Uhr
28.10. Mi 15.00 – 20.00 Uhr
29.10. Do 15.00 – 20.00 Uhr
30.10. Fr 11.00 – 14.00 Uhr
31.10. Sa 11.00 – 14.00 Uhr
07.11. Fr 11.00 – 14.00 Uhr
08.11. Sa 11.00 – 14.00 Uhr
14.11. Fr 11.00 – 14.00 Uhr
15.11. Sa 11.00 – 14.00 Uhr

Eintritt frei

Okt
25
So
Zeichenatelier @ Café Huber
Okt 25 um 09:00 – 19:00

Viele Zeichner*innen verderben eine Geschichte!?
Unter diesem leicht abgewandelten Sprichwort bieten wir ein Zeichen- und Illustrationsatelier an.
Wieviel oder wie wenig Vorgaben braucht es um eine gemeinsame Geschichte zu erzählen und natürlich wie weit können die einzelnen ZeicherInnen die Geschichte interpretieren dass der erzählstrang nicht abreisst!?
Diese Veranstaltung wendet sich an Menschen die „schon zeichnen können/ihren eigenen Ausdruck/Stil“ gefunden haben und Lust haben sich auf die gemeinsame Illustration einer vorgegebenen Geschichte einzulassen bzw. sich darin auszuprobieren.
Geschichte und Format ist vorgegeben… was sonst daraus gemacht wird ist vollkommen offen.
Am Samstag findet keine Vortreffen statt. Das eigentliche Zeichnen findet am Sonntag statt.

Zeichenmaterial selber mitbringen. Raum, Papier und Rahmen stellen wir.

Anmeldung ist erforderlich!
Kontakt, Nachfragen und Nnmeldung unter
holgerschiel(at)riseup(punkt)net
und Café Huber auf Facebook

Veranstaltung im Café Huber
Samstag 24.10., ab 19.00 bis 21.00
Sonntag 25.10. ab  11.00 bis 17.00 (Achtung, Zeitänderung!!)

Okt
26
Mo
AYA – Clément Oubrérie & Marguerite Abouet @ Centre Culturel Français
Okt 26 um 09:00 – Nov 6 um 17:30
AYA - Clément Oubrérie & Marguerite Abouet @ Centre Culturel Français | Freiburg | Baden-Württemberg | Deutschland

Ende der 1970er-Jahre: In der ivorischen Metropole Abidjan leben Aya und ihre beiden Freundinnen Adjoua und Bintou. Aya ist 19 Jahre alt, das Alter, in dem alles erreichbar scheint – vielleicht sogar ein Medizinstudium gegen den Willen des Vaters, der seine Tochter lieber heute als morgen verheiratet sähe. Während Aya von einer Zukunft als Ärztin träumt, schlagen sich Adjoua und Bintou die Nächte in den örtlichen Tanzbars um die Ohren und rauben ihrer Freundin mit ihren chaotischen Liebschaften den letzten Nerv…
Hinreißend komisch und voller Lebensfreude zeigt Aya ein Afrika fernab westlicher Klischees. In Marguerite Abouets und Clément Oubreries schwungvollem »Alltags-Dramolett ist alles möglich und nichts so, wie es scheint« (Süddeutsche Zeitung).

Eine Auswahl von Reproduktionen aus allen Bänden wird in diesem Zeitraum im Ausstellungsraum des CCFF im Kornhaus zu sehen sein. Auf Deutsch sind sechs Bände in zwei Ausgaben beim Verlag Reprodukt zusammengefasst erschienen.

Zeichner: Clément Oubrérie, Autorin: Marguerite Abouet

Mittwoch, 28.10., 20.00h
Buchvorstellung und Gespräch zu „Aya“ im CCFF
Um 20 Uhr ist die Szenaristin Marguerite Abouet zu Gast im Centre Culturel Français Freiburg (Kornhaus), um die Comicserie AYA im Rahmen eines Gesprächs mit Dr. Hartmut Nonnenmacher vorzustellen. Der Übersetzer des zweiten Bandes von AYA (Reprodukt, 2014, Band 2), Ulrich Pröfrock (XfürU) wird ebenfalls anwesend sein und den Abend begleiten. Der Eintritt hierfür ist frei, passive Französischkenntnisse sind von Vorteil.

Ab 17.30h zeigt das CCFF vor dem Gespräch im Kommunalen Kino im Alten Wiehrebahnhof den Animationsfilm AYA. Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

Öffnungszeiten Ausstellung CCFF im Kornhaus:
Montag – Donnerstag: 9.00 – 17.30
Freitag: 9.00 – 14.00
Samstag und Sonntag geschlossen

Okt
27
Di
Drawing The Line @ Goethe-Institut Freiburg
Okt 27 um 09:00 – Dez 1 um 17:00
Drawing The Line @ Goethe-Institut Freiburg | Freiburg im Breisgau | Baden-Württemberg | Deutschland

Ausstellung „Die Grenze ziehen – Drawing the Line“

Die Ausstellung zeigt eine Sammlung von Comic-Werken von Zeichnerinnen aus Indien, die während des Workshops „Drawing Attention“ 2014 in New Delhi entstanden sind. 15 indische Zeichnerinnen thematisieren in Comics und Bildgeschichten auf vielfältige Weise den Umgang mit Geschlechterrollen sowie Gewalt gegenüber Frauen in Indien. Die Bildgeschichten beleuchten die Lebenswirklichkeiten der Frauen im privaten und öffentlichen Raum.

Der Workshop in Indien wurde vom Goethe-Institut Max Mueller Bhavan, Delhi und dem indischen Verlag ZUBAAN initiiert. Geleitet wurde er von den deutschen SPRING-Zeichnerinnen Ludmilla Bartscht und Larissa Bertonasco sowie der indischen Comic-Zeichnerin Priya Kuriyan, die die Ergebnisse einer Anthologie zusammenfassten (2015 im Verlag ZUBAAN erschienen). Diese Anthologie bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung im Goethe-Institut.

Vernissage: 27. 10.2015, um 20 Uhr mit einer Einführung der Zeichnerin und Projektleiterin Ludmilla Bartscht

Ausstellung geöffnet ab 28.10, täglich von 9.oo bis 17.00 Uhr

Okt
29
Do
Das Judentum im US-Comic @ Stadtbibliothek Freiburg
Okt 29 um 10:00 – Nov 28 um 19:00

Die Stadtbibliothek zeigt mit einer Auswahl von verschiedenen Titeln ein vielseitiges Spektrum an Comics und Graphic Novels, die sich mit Jüdischer Kultur auseinandersetzen. Ein Büchertisch lädt zum schmökern ein.

Am 29. Oktober gibt der Vortrag „Von Mäusen und Katzen“ einen Einblick, wie jüdisch/amerikanische Comic Künstler sich mit Judenverfolgung und
Naziherrschaft auseinandersetzten.

Die Stadtbibliothek ist geöffnet:
Dienstag bis Freitag: 10 – 19 Uhr
Samstag: 10 – 14 Uhr
Montag geschlossen

Take Care loves Svenson @ Take Care
Okt 29 um 17:00 – 22:00
Take Care loves Svenson @ Take Care | Freiburg im Breisgau | Baden-Württemberg | Deutschland

Die Mulitboutique Take Care in der Eschholzstraße zeigt an diesem Abend eine Auswahl aus dem Werk der jungen Künstlerin Svensson aka Svenja Kirsch. Schwerpunkt wird die wenige Monate zuvor eingereichte Bachelorarbeit im Schwerpunkt Illustration an der hKDM Freiburg sein, die sich mit der Thematik von Wunden in gesellschaftlichem Kontext auseinandersetzt.

Okt
30
Fr
Janta Island @ zündstoff
Okt 30 2015 um 11:00 – Jan 8 2016 um 19:00
Janta Island @ zündstoff | Freiburg im Breisgau | Baden-Württemberg | Deutschland

Der Leipziger Illustrator Phillip Janta stellt im zündstoff aktuelle Siebdrucke aus.

Vernissage (in Anwesenheit des Künstlers): Freitag, 30.10., 19h
! Terminfehler im Programmfolder! Ausstellung beginnt am 30.10.

Die Ausstellung ist geöffnet währen der regulären Ladenöffnungszeiten:
Montag – Freitag 11h – 19h
Samstag 11h bis 17h

Phillip Janta wurde 1980 in Erfurt geboren. Von 2001 bis 2008 studierte er Typografie und Illustration an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, an der er nach seinem Abschluss auch als künstlerischer Assistent tätig wurde. Phillip Janta ist Herausgeber des Comicmagazins »Drops« und Organisator des Comic- und Posterfestivals »The Millionären Club«. Seit 2008 lebt er auf seiner Insel »Janta-Island« und arbeitet freiberuflich als Illustrator und Grafiker. Dort entstehen Siebdrucke, Plakate, Hefte, Comics, Postkarten und viele andere nützliche Dinge vom Unikat bis zum Editions-, bzw. Auflagendruck. Besuch ist jederzeit willkommen: www.janta-island.de

Nov
8
So
illu² Originale. An der Grenze zur Kunst @ Kunstverein Kirchzarten
Nov 8 um 17:00 – Dez 7 um 19:00

Der Kunstverein Kirchzarten zeigt in der ehemaligen Evangelischen Kirche aktuelle Arbeiten regionaler IllustratorInnen. Gezeigt werden Originale von Miriam Awe, Ludmilla Bartscht, Thomas Braun, Tobias Göldner, Dirk Görtler, Silke Jaspers, Wolfgang Keller, Thomas Knab (Tom Brane), Chris Langohr, Christian Roth, Daniel Schmieder (Smy)
Heike Treiber.

Freitags, samstags und sonntags geöffnet von 17h bis 19h.

Vernissage am Sonntag, 8.11., 11h.