Mapping Freiburg

Gemeinsam mit dem Literaturbüro Freiburg fand im Frühjahr 2017 die Workshopreihe „Mapping Freiburg“ statt.Die TeilnehmerInnen kamen zusammen, um individuelle Stadtpläne zu zeichnen und mit dem Risographen zu drucken. Darunter waren Geflüchtete, zugezogene Deutsche, Einheimische, eine bunte Mischung von Menschen mit gestalterischer Erfahrung und blutige Anfänger. Die Ergebnisse zeigen ein vielseitiges Spekturm. In den vier „Mapping Freiburg“-Workshops sind fast 40 neue Stadtkarten entstanden. Jede erzählt eine andere Geschichte, jede entwirft ein anderes Freiburg, alle machen neugierig!
Unter der Anleitung von DozentInnen aus den Reihen von Illu Freiburg e.V. wurde gezeichnet, gestempelt, ausgetauscht und experimentiert. Der Risograf bot dabei die Möglichkeit zweifarbig zu drucken, wobei die meisten TeilnehmerInnen eine einheitliche „Blankokarte“ nutzten.

Im Rahmen des Bürgerbühnenfestivals „Art of the Cities“ wurde vom 18. bis 25. Mai in der Passage 46 im Stadttheater eine Ausstellung zu „Mapping Freiburg“ gezeigt.

Artikel in der BZ
Artikel auf Chili
Videobeitrag auf Uni TV